Link

Junge Bühne Schlangenbad e.V. – Theater vom Feinsten seit 1977


Es gruselt in Georgenborn….

„Geister in Downing Street“ das neue Highlight in 2019
Text von Stefan Schroeder
Regie: Ingrid Scherwinsky-Kuhn

Premiere 20.01.2019,  16:00
Hier geht es zum Kartenverkauf

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In einer alten englischen Burg, die mittlerweile ein Museum mit modernster Technik ist, leben seit Jahrhunderten noch eine Handvoll Geister, die versuchen, die altehrwürdige Tradition britischen Geisterspuks aufrechtzuerhalten. 

Das ist aber eigentlich vergeblich, denn nachts ist das Museum geschlossen, und wen sollen die Geister dann erschrecken? Das denkt  auch Calvin, der Sohn des Hausherrn, der mit den Kulturtechniken des Herumspukens so gar nichts am Hut hat. So kann er natürlich auch die fünf wichtigsten Dinge, die ein Geist lernen muss, nicht, die da sind: Kettenrasseln, schauriges Heulen, den Kopf in der Hand tragen, durch Wände gehen und unsichtbar werden. Calvin beschließt, die Burg zu verlassen… eine abenteuerliche Geister-Reise beginnt..

Mitwirkende: Joschua Cournoyer, Zara Prager, Sophie Janecke, Amelie Thoese, Pirmin Müller, Ida Schwarzer, Antonia Müller, Seraphina Eckardt, Victoria Roth, Benjamin Eckardt, Arved Riedel

Weitere Aufführungen
02.02. 16:00
03.02. 16:00

09.02. 16:00
10.02. 16:00 

Sowie am 27.01. 15:00 Uhr in der Brentanoscheune (separater Kartenverkauf)

ZUSATZTERMINE
die Kriminalkomödie von Erich Kästner

„Die verschwundene Miniatur“

Zusatztermine sind am 13.01.2019 um 11:00 und um 16:00. (Hier zum Kartenvorverkauf)

Vielen Dank an den Wiesbadener Kurier für die gute Besprechung. Zur Kritik geht es hier

Regie: Ingrid Scherwinsky-Kuhn

Der Fleischermeister Oskar Külz reist heimlich von Berlin nach Kopenhagen, weil er das Gefühl hat, einmal aus seinem alltäglichen Trott ausbrechen zu müssen. Dort findet er sich schon bald im Mittelpunkt eines Kunstdiebstahls.

Ehe er so richtig bemerkt, was eigentlich los ist, soll er eine Miniatur von Kopenhagen nach Belgien befördern, um sie vor Kunsträubern zu schützen. Dabei wird er von einer Ganovenbande gejagt, die die Miniatur unbedingt in ihren Besitz bringen will. Aber auch der eigentliche Besitzer schickt neben einer Mitarbeiterin  noch den Subdirektor einer Versicherungsagentur auf die Reise, um die Miniatur sicher an ihren Bestimmungsort zu befördern, was den armen Herrn Külz von einer Aufregung in die nächste stürzt. Erschwerend kommt hinzu, dass es eine Kopie der Miniatur gibt, die noch zusätzlich zu Verwicklungen führt. Als schließlich auch noch Frau Emilie Külz auftaucht, ist es an der Zeit, die unglaubliche Geschichte zu einem überraschenden Ende zu bringen.

 

 

 

 

 

 

Mitwirkende:
Josephine Domay, Emma Mehler, Severin Ewald, Lea Burkhard, Annika Schneide,  Aziza Meister, Johanna Domay, Fabienne Köhler, Paul Burkhard, Jakob Hirschmann, Minou Meister, Finia Dau

 

Wir suchen immer für unsere Produktionen aktive und neugierige Menschen mit Spaß am Theater (Bühnenbau, Licht & Ton, Darstellerinnen und Darsteller) – Interessierte senden bitte eine Mail an guckkasten@gmx.de

Unsere Erklärung zum Datenschutz finden Sie hier.

Finden und liken Sie uns auf Facebook unsere Seite finden Sie  hier 

JBS Foyer

Foyer Junge Bühne Schlangenbad