Archiv der Kategorie: Uncategorized

Und im Oktober kommt… Die Therapie

Ein Psychothriller von Sebastian Fitzek

 Bühnenbearbeitung: Marc Gruppe                         Regie: Joachim Hausmann

Josy, die an einer unerklärlichen Krankheit leidende Tochter des bekannten Psychiaters Viktor Larenz, verschwindet im Alter von zwölf Jahren unter mysteriösen Umständen. Larenz hat sich in sein Ferienhaus auf der Insel Parkum zurückgezogen. Er möchte in der Ruhe der Insel seine Schmerzen bewältigen. Aber er bleibt dort nicht allein. Eine offenbar psychisch gestörte Frau taucht bei ihm auf. In ihren Wahnvorstellungen steht das Schicksal eines todkranken Mädchens im Mittelpunkt. Sie möchte von Larenz therapiert werden. Larenz vermeint in ihren Berichten über das Mädchen seine Tochter wieder zu erkennen…

„Die Therapie“ ist der Debutroman des wohl bekanntesten deutschen Thrillerautors Sebastian Fitzek. Das Grauen findet hier nicht vor unseren Augen statt, sondern eher dahinter, im Kopf. Auf subtile Art und Weise erfahren wir die Wendungen und Abgründe menschlichen Denkens und sind schließlich von der logischen, aber doch unerwarteten Auflösung der Geschichte überrascht.

_________________________________

 

Aufführungen am: 02./03.10. – 08./09./10.10. – 24.10. – 31.10.

Fr/Sa um 19 Uhr – So um 18 Uhr

Eintritt: Erwachsene 12 € – Jugendliche 7 €

 

Trailer: www.youtube.com/watch?v=hWI18yo-_7Y

Karten: www.adticket.de und bei den bekannten Vorverkaufsstellen

Bitte beachten: 

Eintritt nur für Geimpfte und Genesene!

Maskenpflicht wie bei der Innengastronomie (nicht auf den Plätzen)! Reduziertes Platzangebot!

Junge Schauspieler gesucht

 Junge Bühne will neue Jugendgruppe gründen

Nun, da hoffentlich bald nach und nach die Regeln wieder gelockert werden, startet auch die Junge Bühne Schlangenbad endlich wieder mit ihren kreativen Aktivitäten.

Dazu soll auch die Gründung einer neuen Jugendgruppe gehören, die von Peter Müller geleitet werden wird. Gesucht werden etwa acht junge Leute, die sich vorstellen können, dass ihnen das Theaterspielen Spaß macht und die zwischen 14 und 18 Jahre alt sein sollten.

Gedacht wird an erste theaterpädagogische Übungen, die aber auch bald in die Einstudierung eines richtigen Theaterstückes übergehen sollen.

Peter Müller verfügt bereits seit vielen Jahren über Erfahrung in der Arbeit mit jugendlichen Darstellern in der Schule und der Jungen Bühne.

Erwartet wird Spaß am Darstellenden Spiel, Teamgeist und auch eine gewisse Disziplin, besonders was Proben- und Aufführungstermine betrifft.

Die Zahl der möglichen Mitspieler/innen ist begrenzt. Sollte es viel Interessenten geben, wird durch ein Vorsprechen entschieden.

 

Bei Interesse bitte anrufen bei:

Peter Müller

Junge Bühne Schlangenbad

0178 3597552 oder 06127 66115

 

 

Stellungnahme und Ausblick

Liebe Freunde der Jungen Bühne Schlangenbad,

Sie haben sich sicher schon gewundert, dass es in den letzten Wochen keine neuen Mitteilungen der Jungen Bühne Schlangenbad gab. Dies liegt daran, dass durch die Coronakrise einige Vorgaben zu beachten sind, die auch unsere Planung für die nächste Zeit betreffen. Ich persönlich habe alle Maßnahmen für sinnvoll erachtet, die von der Bundesregierung ausgegangen sind und durch die Gemeinde Schlangenbad verantwortungsvoll umgesetzt wurden. Aus diesem Grunde konnten wir bisher auch nicht proben, denn die Räumlichkeiten unserer Bühne lassen dies einfach nicht zu.

Alle Ereignisse, die in der letzten Zeit zu erneuten Ausbrüchen der Krankheiten geführt haben, spielten sich in Innenräumen mit zu vielen Personen und zu wenig Abstand ab. Daher werden Sie verstehen, dass beim Theaterspielen große Abstände fast nicht möglich sind und in einem Theater wie unserem schon gar nicht. Wir können maximal 4 Personen auf der Bühne platzieren, aber in welchem Theaterstück kann man davon ausgehen, dass die Akteure stets in 1,5 m Abstand agieren? Dazu kommt dann der Zuschauerraum, in dem bei gutwilliger Berechnung drei bis vier Personen Platz nehmen könnten. Sie müssen zugeben, dass man so schlecht Theater spielen kann, ganz abgesehen davon, dass es sich finanziell nicht trägt.

Durch die ersten Lockerungen können wir jetzt langsam beginnen, mit Kleinstgruppen zu proben, was für uns schon einen großen Fortschritt bedeutet. Auch wenn die Abstandsregelungen noch bestehen, ist es positiv, dass  endlich alle Teams wieder in realen Kontakt treten können, das ist auch besonders für unsere Kinder und Jugendlichen von großer Wichtigkeit.

Realistisch gesehen bedeutet dies aber dennoch, dass wir wohl in diesem Jahr keine Aufführungen mehr auf die Bühne bringen können. Wir werden Sie dann aber sofort informieren, wann wir Sie, unsere so wichtigen Zuschauer und Unterstützer unserer Arbeit, endlich wieder begrüßen können.

Unsere nächsten Produktionen werden sein:

„Loriot – Sketche“

„Die Therapie“ von Sebastian Fitzek

„Der Wunschpunsch“ von Michael Ende

„Ein bisschen anders – Kleine Vampire“ Kinderstück

„Vier Pausen“ von Peter Müller

Sie sehen, wir haben einiges vor und freuen uns, für Sie wieder da zu sein. Bis dahin bleiben Sie gesund und uns treu.

Herzliche Grüße

Ingrid Scherwinsky-Kuhn
1. Vorsitzende Junge Bühne Schlangenbad e. V.

Ein Klassiker für die ganze Familie

Ein Sommernachtstraum von William Shakespeare 
Text von Stefan Schroeder
Regie: Ingrid Scherwinsky-Kuhn

Premiere 26.10.2019 um 17:00 Uhr

Hier direkt Ticket kaufen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Stefan Schroeder hat das weltberühmte Stück von William Shakespeare bearbeitet, vom Staub befreit, entwirrt und in eine aktuelle Sprache umgesetzt, so dass es für Kinder ab 6 Jahren ohne Probleme zu verstehen ist.

Im Mittelpunkt steht Puck, der Kobold-Anfänger unterer Stufe, der im Feenwald für allerlei Verwirrung sorgt. So verwandelt er den Berater des weltlichen Königs in einen Esel, in den sich Titania, die Königin des Waldes fälschlicherweise unsterblich verliebt. Außerdem verzaubert er zwei Paare, so dass sie sich plötzlich nicht mehr für ihre vorgesehenen Partner interessieren. Ein ziemliches Durcheinander, in dem ebenfalls drei Waldfeen aufkreuzen, die Puck immer wieder necken. Auch ein Eichhörnchen spielt eine wichtige Rolle, denn es verrät Puck, was zu tun ist, um das Durcheinander wieder aufzulösen. Dass am Ende alles gut ausgeht, wissen wir ja vom Shakespear‘schen Original.

Es spielt die Kindergruppe der Jungen Bühne Schlangenbad unter Leitung von Ingrid Scherwinsky-Kuhn.

Premiere ist am 26. Oktober 2019 um 17:00 Uhr in der Jungen Bühne Schlangenbad-Georgenborn.

Weitere Aufführungen: 27.10., 02.11. und 03.11.2019 jeweils 17:00 Uhr, 08.11.2019 um 18:00 Uhr und 10.11.2019 um 15:00 Uhr.

Karten über 0180/6050400, www.adticket.de und in allen bekannten Vorverkaufsstellen.